Historisches Archiv der Region Biel, Seeland und Berner Jura

Literatur im Wartsaal

Stadt Biel - Bahnhöfe - Gemälde - Kunst - Literatur



Um das Bild in Original Qualität herunterzuladen müssen Sie eingeloggt sein

Im Werk «Ein Liebes-Idyll im Konzentrationslager» erzählt der Schriftsteller Alfred Arnold Frey die Geschichte eines Menschen, der viele Jahre in sowjetischen Lagern verbracht hat. Frey lässt die Novelle im Wartsaal des Bieler Bahnhofs beginnen, den er wie folgt beschrieb: (…) «Etwas vom Köstlichsten aber, ein Kleinod ohnegleichen, wenn auch die meisten Leute, abgestumpft durch die lärmende Gewohnheit, achtlos daran vorbeigehen; das ist dieser Warteraum mit seinen wunderbaren, tiefsinnigen Wandgemälden. Welch ein quellkräftiges Motiv, gerade hier, im Bahnhofe, wo man, wie kaum an einem andern Orte, den Pulsschlag des diesseitigen Lebens verspürt, hinzuweisen auf den Einklang, der bestehen sollte zwischen dem ewigunendlichen Geschehen und der Vergänglichkeit, welch letztere sinnvoll dargestellt wird durch den Ablauf der Stunden und der Tage, der Jahreszeiten und Altersstufen! (…)»

Autor: Alfred Arnold Frey / Quelle: Chr. Lörtscher, Biel um 1950
Format: unbekannt
Originalqualität: 671 kB