Historisches Archiv der Region Biel, Seeland und Berner Jura

Dr. Emil Kocher

Region / Agglomeration Biel - Seeland - Stadt Biel - übrige Orte - Humanitäres Werk - Männer - Mode und Kleidung - Persönlichkeiten - Porträts



Um das Bild in Original Qualität herunterzuladen müssen Sie eingeloggt sein

Dr. Emil Kocher (links) und Dr. Albert Schweitzer, aufgenommen vermutlich um 1962, ähnelten sich nicht nur äusserlich, sondern auch bezüglich ihrem humanitären Denken und Wirken. Emil Kocher (1901-1988), geboren in Aarberg, arbeitete in Biel seit 1930 als praktischer Arzt in seiner eigenen Praxis. Daneben war er als Bahnarzt im verwaltungsärztlichen Dienst, als leitender Arzt der ETS Magglingen und während 25 Jahren für das Rote Kreuz tätig. Ausserdem war er Mitgründer des Blutspendedienstes und amtierte ab 1943 als dessen Präsident für die Sektion Biel-Seeland. Kocher besuchte Albert Schweitzer mehrmals in dem von Schweitzer 1913 gegründeten Urwaldspital in Lambarene, das in der Republik Gabun im westlichen Zentralafrika liegt. Nach seinen Aufenthalten im Urwaldspital hielt Kocher in der Schweiz Vorträge über Lambarene und Schweitzers humanitäres Werk, wobei er seine eigenen Dias und Filme öffentlich vorführte. Die dabei gewonnen finanziellen Erträge flossen in die Kassen des Urwaldspitals.

Autor: unbekannt / Quelle: P. Fasnacht, Biel um 1960
Format: 14 x 18,8 cm
Originalqualität: 813 kB