Historisches Archiv der Region Biel, Seeland und Berner Jura

Grock: König der Clowns

Berner Jura - Region / Agglomeration Biel - Stadt Biel - übrige Orte - Cafés und Restaurants - Kulturelle Veranstaltungen - Kunst - Persönlichkeiten - Theater




Sein Vater Adolf war Uhrmacher von Beruf. Die Familie wechselte ihren Wohnort häufig: Sie lebte in Neuenstadt, Le Landeron, Le Locle und Col-des-Roches, bis Adolf Wettach die Wirtschaft «Paradisli» im Pasquart in Biel kaufte, die 1888 erbaut worden war.

Im «Paradisli» führte der junge Adrien, der von frühster Kindheit an von der Zirkuswelt fasziniert gewesen war, den Besuchern der Wirtschaft seine artistischen und musikalischen Künste vor. Er vermochte schon da sein Publikum zu begeistern. Die Zeit in Biel endete 1895, als der Vater das Restaurant «Hirschen» in Villeret übernahm.

Trotz des kurzen Aufenthalts in der Stadt erinnerte sich Grock immer wieder an Biel, wo er in der Jugend seine Laufbahn als Clown begann. In seiner Biografie bezeichnete er Biel als Unikum unter den Städten Europas und als unbürgerlichste Stadt der Schweiz. Er war insbesondere beeindruckt davon, mit welcher Leichtigkeit sich die Bieler in zwei Sprachen bewegen.

Im Alter von 17 Jahren reiste Adrien Wettach nach Ungarn, wo er sich einer kleinen, durchs Land ziehenden Künstlertruppe anschloss. Kurze Zeit darauf ging er nach Frankreich und arbeitete in verschiedenen kleinen Zirkussen. Bei einer dieser Anstellungen lernte er einen Clown namens Brick kennen, der ihm anbot, seinen einstigen Partner Brock zu ersetzen. Wettach nahm die Stelle an. Er nannte sich fortan Grock und wurde unter diesem Künstlernamen schliesslich weltbekannt.

Grock trat in allen grösseren Städten in Europa und Übersee auf, kehrte aber mehrmals in unsere Region zurück: Zum Beispiel gab er 1931 und 1933 ein Gastspiel im «Capitol», zu Beginn der 1950er-Jahre trat er mit seinem Zelt auf dem alten Gaswerareal auf. Grock beherrschte es, siebzehn verschiedene Instrumente zu spielen und neun Sprachen zu sprechen. Er erhielt zahlreiche Ehrungen für seine Arbeit und gilt noch heute als der berühmteste Clown aller Zeiten. Nachdem er im Alter von 74 Jahren in Hamburg seine letzte Vorstellung gegeben hatte, zog sich Grock in sein Schloss an der italienischen Riviera zurück. Er starb dort 1959.



Autor: Manuela Di Franco / Quelle: 1880