Historisches Archiv der Region Biel, Seeland und Berner Jura

Das Lokal des Grütlivereins an der Untergasse, um 1895

Stadt Biel - Arbeiter und Arbeiterinnen - Arbeiterbewegung - Cafés und Restaurants - Mittelalterliche Architektur



Um das Bild in Original Qualität herunterzuladen müssen Sie eingeloggt sein

Das Abtenhaus oder Bellelayhaus wurde schon 1381 als «an der undergassen gelegen» bezeichnet. Das Haus wurde im 16. Jahrhundert abgerissen und durch einen Neubau ersetzt, woran noch die Jahrzahl 1577 über der Türe des Treppenturmes erinnert. Der von Steinmetz Onofrius Nieschang errichtete Erker stammt aus dem Jahr 1620. Im 19. Jahrhundert diente das Abtenhaus als Wohnhaus, Arztpraxis und Kleidergeschäft, bevor es von den Erben der Witwe Joséphine Schwab-Verdan 1889 dem Grütliverein verkauft wurde. Ab 1892 diente es der Arbeiterunion Biel als Volkshaus: Im Erdgeschoss wurde die Wirtschaft «Helvetia» eingerichtet, im ersten Stock befand sich die Volksküche, während im zweiten Stock das Grütlilokal und das Zimmer der Arbeiterunion eingerichtet wurden.

Autor: unbekannt / Quelle: Archiv der Genossenschaft St-Gervais, Biel um 1895
Format: unbekannt
Originalqualität: 505 kB