Historisches Archiv der Region Biel, Seeland und Berner Jura

Jurintra-Überbauung in Biel-Mett, um 1965

Stadt Biel - Ansichtskarten - Baustile - Siedlungen und Quartiere - Wohnhäuser



Um das Bild in Original Qualität herunterzuladen müssen Sie eingeloggt sein

Postkarte der Überbauung Jurintra in Biel-Mett, um 1965. Ende der Fünfzigerjahre organisierte die Jurintra AG einen Wettbewerb, um das von ihr erworbene Areal mit der hohen Dichte von 1,4 zu überbauen. Der Architekt Walter Niehus gewann den Wettbewerb mit einem Projekt, das die Mischbauweise optimal umsetzte: Hochhäuser setzten die Schwerpunkte, von niedrigeren Bauten begleitet, und Reiheneinfamilienhäuser rundeten das Ensemble ab. Um besonders preisgünstig zu bauen, erfand Niehus einen V-förmigen Grundriss mit vier Wohnungen, was die Erschliessungskosten minimierte und an der Nordfassade konzentrierte. Jurintra ist auf gesamtschweizerischer Ebene eines der überzeugendsten Beispiele für die Mischbauweise mit hoher Dichte geblieben.

Autor: Edition R. Jeanneret-Danner La Chaux-de-Fonds / Quelle: Christoph Lörtscher, Biel um 1965
Format: 10x15cm
Originalqualität: 321 kB