mémreg / Dossiers

Die Entstehung des Kantons Jura

Am 24. September 1978, wurde der Jura in einer eidgenössischen Volksabstimmung als eigenständiger Kanton anerkannt. Lesen Sie hier Hintergründe und Fakten zur Entstehung des jüngsten Schweizer Kantons.

 

Propaganda der autonomistischen jurassischen Bewegung.

  Die Wurzeln des Jurakonflikts reichen bis zum Wiener Kongress von 1814/15 zurück. Damals wurde der Jura, der vormals zum Fürstbistum Basel gehörte, Bern zugesprochen. Der Grosse Rat verwehrte den neuen Gebieten eine Teilautonomie. Schon bald darauf kam es im Jura aus politischen, wirtschaftlichen und religiösen Gründen zu autonomistischen Aufständen, worauf Bern mit Besetzungstruppen antwortete. 1947 entflammte der schon lange schwelende Jurakonflikt mit dem «Fall Moeckli» aufs Neue. Es bildeten sich in der Folge sowohl auf jurassischer als auch auf bernischer Seite radikale Gruppierungen, die für respektive gegen eine politische Autonomie des Juras kämpften. Die Berner Regierung wich schliesslich von ihrem Grundsatz der kantonalen Einheit ab. Nach den drei Juraplebisziten in den Jahren 1974-75 zur Klärung der genauen Grenzziehung wurde der Jura in der eidgenössischen Abstimmung vom 24. September 1978 als eigenständiger Kanton anerkannt.

 

Dokument
Porträts§Jurafrage§Persönlichkeiten£

Xavier Stockmar

Xavier Stockmar Quelle: Chronique du Jura Bernois, Zürich, 1947 unbekannt


Inlandpolitik§Eisenbahn§Jurafrage§Schweizer Armee§Schriftliche Dokumente£

Bittschrift und Klagen des Jura an die Leitenden der Eidgenossenschaft

Bittschrift und Klagen des Jura an die Leitenden der Eidgenossenschaft, von Henri Girardin.

Quelle: Christoph Lörtscher, Biel 1927


Schriftliche Dokumente§Jurafrage£

Staats- und völkerrechtliche Aspekte der Jurafrage

Staats- und völkerrechtliche Aspekte der Jurafrage. Ein Gutachten von Professor Dr. Hans Huber, April 1958. Quelle: Christoph Lörtscher, Biel 1958


Inlandpolitik§Jurafrage§Schweizer Armee§Religion§Ideologien§Zweisprachigkeit£

Einige Daten zur Geschichte der Jurafrage

1815 Die Diplomaten des Wiener Kongresses unterschreiben am 20. März eine Erklärung deren Artikel 3 wie folgt lautet: "Da die Eidgenossenschaft ihren Willen zum Ausdruck gebracht hat, dass das Fürstbi... Quelle: Verschiedene 2013



Jurafrage§Karten und Pläne£

Die Volksabstimmung im Jura vom 23. Juni 1974

Die Volksabstimmung im Jura vom 23. Juni 1974. Die drei Bezirke des Nordjura befürworten die Schaffung eines neuen Kantons, das Laufental und der Südjura lehnen sie ab. Quelle: Statskanzlei Bern 1986


Jurafrage§Religion§Karten und Pläne£

Die Konfessionen im Berner Jura, um 1970

Die Konfessionen im Berner Jura, um 1970. Die drei Distrikte des Südjura sind mehrheitlich protestantisch geprägt. Quelle: Staatskanzlei Bern 1986


Jurafrage§Dörfer§Karten und Pläne£

Das dritte Jura-Plebiszit vom Herbst 1975

Das dritte Jura-Plebiszit vom Herbst 1975. Die Gemeinden Rebévelier, Perrefitte, Moutier, Grandval, Schelten und Roggenburg wollen beim Kanton Bern bleiben. Die Gemeinden Les Genevez, Lajoux, Châtillon, Rossemaison, Courrendlin, Mervelie... Quelle: Staatskanzlei Bern 1986


Persönlichkeiten§Jurafrage§Literatur£

Roland Béguelin

Claude Froidevaux, Roland Béguelin ou la conscience du Jura. Quelle: Pierre M. Favre, Lausanne 1977


Jurafrage§Schriftliche Dokumente§Persönlichkeiten£

Plakette der jurassischen Opposition, 1830

Plakette der jurassischen Opposition, 1830. Der Text: "Im Juli 1826 haben X. Stockmar, die Brüder L. und Aug. Quiquerez und Ol. Seuret inmitten dieser Ruinen und unter diesen Eichen einen Eid geleistet, nämlich den Jura von der bernisc... Quelle: Historisches Museum Bern 1830


Inlandpolitik§Jurafrage§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Ideologien£

Die Jurafrage

1814/1815 tagte in Wien der Kongress der antinapoleonischen Siegermächte. Frankreich war in die Grenzen von 1792 zurückverwiesen. Das ehemalige Fürstbistum Basel - und damit der Jura - kam als herre... Quelle: Archiv Gassmann 2007



Eisenbahn§Jurafrage§Politische Aktivitäten§Räte§Persönlichkeiten§Musik£

Xavier Stockmar (1797-1864)

Bereits vor der Julirevolution in Paris stand Stockmar dem demokratischen und liberalen Gedankengut nahe. So schuf er in den späten 1820er-Jahren die «Rauracienne». Das Lied preist die jurassische Heimat und ruft die Bü... Quelle: Diverse 2005


Inlandpolitik§Inlandpolitik§Lokalpolitik§Jurafrage§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Räte§Persönlichkeiten£

Georges Moeckli

Georges Moeckli wurde am 14. Februar 1889 geboren. Der zum Lehrer ausgebildete Jurassier amtierte von 1935-1938 als sozialdemokratischer Nationalrat, ab 1938 als Regierungsrat des Kantons Bern sowie von 1948-1959 als Ständerat.

Moeck... Quelle: 1880



Jurafrage§Politische Aktivitäten§Plakate§Reklamen£

Aufruf zur Abstimmung vom 22. und 23. Juni 1974 über die Schaffung eines Kantons Jura

Öffentlicher Aufruf der jurassischen Bürger und Bürgerinnen zur Abstimmung über die Schaffung eines politisch autonomen Kantons Jura am 22. und 23. Juni 1974. Quelle: P. Fasnacht, Biel 1974


Jurafrage§Tiere§Schriftliche Dokumente£

«Es ist Zeit, Bern vom Jura zu befreien» - Karikatur in der Zeitung «Le Jura libre», 1970

«Es ist Zeit, Bern vom Jura zu befreien» - Karikatur aus: «Le Jura libre», Nr. 994, 21. Januar 1970 Quelle: Le Jura libre 1970


Porträts§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Räte§Persönlichkeiten£

Georges Moeckli, um 1945

Georges Moeckli (1889-1974). Ursprünglich Progymnasiumslehrer, später Regierungs-, Gross-, National- und Ständerat. Als er 1947 in die kantonale Baudirektion wechseln wollte, lehnte der Grosse Rat den Antrag der Regierung ab. Diese so ... Quelle: Berner Staatsbuch, Bern, 1945 um 1945


Inlandpolitik§Zeitungen und Zeitschriften§Druckerei§Kommunikation§Jurafrage§Wahlen und Abstimmungen§Politische Organisationen§Politische Aktivitäten§Verlagswesen§Journalismus§Grenzen§Presse£

Neuer Kanton Jura

Historisches Dokument eines historischen Moments: Das «Bieler Tagblatt» vom Montag, dem 25. September 1978 titelt: «Wie erwartet: Klares Ja zum neuen Kanton Jura.» Quelle: Archiv Gassmann 1978


Jurafrage§Politische Aktivitäten§Plakate£

Die Schaffung eines Kantons Jura als einzige Lösung, Plakat, um 1974

Wie kann die Jurafrage gelöst werden? Der separatistischen jurassischen Bewegung zufolge gibt es hierauf nur eine Antwort: durch die Schaffung eines politisch autonomen Kantons Jura. Quelle: P. Fasnacht, Biel 1974


Jurafrage§Karten und Pläne§Politische Aktivitäten£

Karte zum Abstimmungsresultat zur Schaffung eines Kantons Jura, 1974

Aufgrund des seit langem schwelenden Jurakonflikts erhält die jurassische Bevölkerung 1974 in einer Volksbefragung die Möglichkeit, für die Gründung eines eigenständigen Kantons Jura zu stimmen. Das Abstimmungsresultat i... Quelle: Histoire du Jura bernois et de Bienne, Bern 1995 1974


Jurafrage§Religion§Karten und Pläne£

Karte zu den politischen Verhältnissen im Jura im 18. Jahrhundert

Auf dieser Karte ist ersichtlich, wie sich die politische Situation des Jura im 18. Jahrhundert gestaltete: Der nördliche Teil der Region wurde vom Fürstbistum Basel innerhalb des deutschen Reiches weitgehend autonom verwaltet. Der süd... Quelle: Histoire du Jura bernois et de Bienne, Bern 1995 1780