Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7420 Bilder, 413 Filme und 394 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Die Schrottbar

2003: Rund 20 junge Leute leben gemeinsam in der Schrottbar – in ausrangierten Zirkuswagen, Bussen und Wohnwagen pflegen sie einen alternativen Lebensstil ähnlich dem ehemaligen Berner Zaffaraya.
 
Hervorgegangen ist die Schrottbar aus dem Bieler AJZ. Nachdem sie in der Anfangsphase Häuser besetzten, liessen sich die Schrottbar-Bewohnerinnen und -Bewohner von 1992 bis 1998 auf dem Feldschlösschen-Areal nieder.
 
Als sie dort der Expo weichen mussten, begann eine kleine Odyssee: Die Schrottbar war deswegen mehrfach auf der politischen Traktandenliste des Bieler Stadtrats, musste insgesamt fünfmal umziehen, besetzte zwischenzeitlich ein Areal an der Dr.-Schneider-Strasse in Nidau. 1999 bot ihnen die «Espace real Estate AG» (ERE) das Bieler Drahtwerkareal zur Miete an. Per Ende Oktober 2002 hat die Firma diesen Vertrag nun wieder gekündigt, weil sie die Sicherheit in den alten Hallen nicht mehr gewährleisten kann. Und wieder einmal stellt sich die Frage: Wohin soll die Schrottbar gehen?
 
Die Behörde der Stadt Biel würde den Schrottbar-Leuten am ehesten Land im Bözingenfeld zur Miete überlassen, allerdings zu den selben Konditionen, die auch für Industrie und Gewerbe gelten. Der Landpreis liegt bei 400 Franken pro Quadratmeter. Auch müsste die Schrottbar für eine entsprechende Nutzung eine Baubewilligung einholen. Zudem sind die Landreserven in Biel knapp.

AutorIn: Matthias Nast
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Hanni Schwab (24. 11. 1922 - 2004)

Die Archäologin der 2. Juragewässerkorrektion.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1036468
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links