Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7413 Bilder, 413 Filme und 394 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Die Macher der Uhren und ihre Spuren

Wer durch die Jurahöhen reist, dem wird auffallen, dass von Hof zu Hof stets ein gewisser Abstand besteht. Dies darum, weil die Bischöfe von Basel, einstige Herren dieses Landes, den Wiedertäufern zwar die Ansiedlung und die Sichtverbindung gewährten, nicht aber den direkten Kontakt untereinander. Diese Strukturen sind zum Teil bis heute erhalten geblieben.
 

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts hat vor allem der wirtschaftliche Wandel im Jura sehr viel verändert. Zuerst zogen die Heimarbeiter des Uhrmachergewerbes in die Dörfer und Städte, wo zuhauf spezialisierte Ateliers entstanden. Es war insbesondere die direkte Wasserkraftnutzung für Metall bearbeitende Maschinen, welche Werkstätten an fliessenden Gewässern entstehen liess. Dies führte im letzten Jahrhundert zur Konzentration der Arbeit in industrialisierten Dörfern und in Städten. Mancherorts hat sich die Bevölkerung in dieser Zeit mehr als verdoppelt.

Die vor allem zu Beginn dieses Jahrhunderts mächtig einsetzende Elektrifizierung des Landes erlaubte es den Fabriken, auf die Nähe zu Wasserkraft zu verzichten. Industrielle Strukturen waren aber etabliert und die Orte der Arbeit gewählt. Flecken wie Saint-Imier, Sonceboz, Tramelan und Tavannes wurden zum Sitz von Firmen, die weltweit Schweizer Präzision exportierten.

Die Neuerungen in der Technologie bewirkten indirekt Veränderungen der Formen des Wohnens. Mehr noch: ein neuer Lebensstil entstand. Die Patrons bauten für ihre Mitarbeiter Mehrfamilienhäuser, zusammengebaute Häuser, und sie schufen neue Infrastrukturen. Allein in Tavannes wuchs in der Hochblüte der Uhrenindustrie zu Beginn dieses Jahrhunderts die Zahl der Arbeitsplätze auf 4000 an. Industrielle bauten auch Kinos, richteten eigene Schlachthäuser ein und versorgten die Belegschaften selbst mit Fleisch. An den Hängen über den Arbeitersiedlungen entstanden die Villen der Chefs und jeweils im Zentrum der Dörfer Hotels für Geschäftsleute.

Die Städte dieser Zeit wuchsen nicht organisch, sondern sie entstanden auf dem Reissbrett, wie in La Chaux-de-Fonds und Saint-Imier zu sehen ist. In diesen Siedlungen war der berühmte Architekt Le Corbusier erstmals als Bauführer im Einsatz. Die «Fondation Mémoire d’Erguel» in Saint-Imier zeigt die Entwicklung dieser Zeit im Einzelnen, während sich in Tavannes die «Fondation Mémoire d’Orval» der Aufgabe historischer Dokumentation angenommen hat. An einer beträchtlichen historischen Sammlung arbeitet auch die Aussenstelle der kantonalen Denkmalpflege, unter der Leitung von Jean-Pierre Fuhrer. Nicht zu vergessen der Niederschlag der Geschichte im gedruckten Kunstführer, den Andres Moser und Ingrid Ehrensperger verfassten.


AutorIn: Jaroslaw Trachsel
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Fritz Jordi (13.9.1885 - 29.6.1938)

Ein linksradikaler Verleger mit Druckerei in Biel.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1013438
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links